Das Razzia ist auch (wieder) ein Kino.

Im geschichtsträchtigen Razzia besinnt man sich auf seine Ursprünge und veranstaltet einmal im Monat ein stilechtes Cinéma-Dinner. Gestartet wird fulminant mit dem ersten interaktiven Kinofilm überhaupt.

Beim einmal monatlich stattfindenden Cinéma-Dinner wird die Kinoleinwand wieder bespielt und das Razzia darf sein, was es einst bei seiner Geburtsstunde war: ein magischer Ort für Filmliebhaber. Mit dem nicht ganz unwichtigen Unterschied, dass man heute statt einem Snack aus dem Bauchladen vor dem Filmstart einen Apéro gefolgt von einem wunderbaren 3-Gang-Menu serviert bekommt.

Vorschau auf den 6. März

«Late Shift» des Schweizer Regisseurs Tobias Weber mit Joe Sowerbutts, Haruki Abe, Richard Durden und Joel Basman in den Hauptrollen. Es handelt sich dabei um den ersten interaktiven Kinofilm überhaupt. Das Publikum wird in Echtzeit über den Verlauf der spannungsgeladenen Geschichte um einen Londoner Mathematikstudenten, der wider Willen Mittäter bei einem Raub wird, mitbestimmen können. Treibt man ihn zu radikalen Handlungen oder auf ein harmonisches Happy-End hin? Die Gäste des Cinéma-Dinners haben es bei diesem fulminanten Kino-Erlebnis ganz in ihrer Hand.

Programm

Unser Programm gibt Aufschluss welche cineastischen Perlen in der Folge jeweils am ersten oder zweiten Montag des Monats gezeigt werden.

Apéro und 3-Gang-Menu à CHF 85.- Start 18.30 Uhr, 19.00 Uhr Dinner, 21.00 Uhr Filmstart.

Tischreservation